Agenturbetreiber Heinrich Kürzeder in der Jury für Redner Weltrekord

69 Redner sorgten am vergangenen Freitag für einen neuen Weltrekord in der Rednerbranche! Noch nie zuvor hatten so viele Redner hintereinander ihre Vorträge präsentiert. Die ersten Weltrekorde stellte Hermann Scherer mit dem Internationalen Speaker Slam in New York, München, Düsseldorf und Hamburg auf und konnte den bisherigen Rekord mit 68 Rednern nun in Wiesbaden brechen. Die Redner kämpften um die heißbegehrten Auszeichnungen in den Kategorien Social Media, Medien, Publikum und Redneragenturen. Den Sieger in der Kategorie Redneragenturen vergab Heinrich Kürzeder, Inhaber der Dillinger Redneragentur 5 Sterne Redner, eine der größten und erfolgreichsten Redneragenturen in Europa. An der Entscheidung, wer den Preis der Redneragenturen bekommen sollte, war auch der meist gebuchte Redner Deutschlands mitbeteiligt: 5 Sterne Redner und Zukunftsforscher Sven Gabor Janszky.

Bei dem Internationalen Speaker Slam kämpften die Redner nicht nur gegeneinander sondern auch gegen die Uhr. So wie bei Poetry Slams um die Wette gereimt und gerappt wird, hatet bei dem Internationalen Speaker Slam jeder Redner nur 5 Minuten Zeit das Publikum und die renommierte Fachjury mit seinem eigens konzipierten Vortrag zu überzeugen. Daraus entsteht ein spannender und abwechslungsreicher Vortragswettbewerb, der mit vielfältigen Themen alle Bereiche des Lebens, von Business bis Privat, abdeckt.

Der Rednermacher und Agenturinhaber Heinrich Kürzeder fokussiert sich nicht nur in der Rednerbranche, auch die lokale Wirtschaft ist ihm ein persönliches Anliegen. Seit Jahren engagiert er sich bei den Wirtschaftsjunioren und der IHK und weiß deshalb: Der Fachkräftemangel ist ein hochaktuelles Thema, das sofort angegangen werden muss. Bei der Preisverleihung sprach Kürzeder darüber, wie wichtig es ist Jugendliche nicht zu unterschätzen und sie in ihren Fähigkeiten und Talenten zu fördern. Derselben Meinung ist auch der Zukunftsforscher Sven Gabor Janszky. Er betonte auch, dass es nur wenige Redner gibt, die über die Gesellschaft sprechen, über das „uns“, das jeden angeht und die Redner somit eine große Vorbildfunktion einnehmen. Diesen Anforderungen, die die Rednerbranchen-Kenner an einen Newcomer auf dem Rednermarkt stellen, erfüllt Lisa Reinheimer voll und ganz. Die Montessori-Lehrerin und Lerncoach aus Landau in der Pfalz begeisterte das Publikum und die erfahrene Fachjury mit ihrem emotionalen Vortrag, der Handlungsempfehlungen für die Förderung von Jugendlichen enthielt und somit den Fachkräftemangel an der Wurzel packt. Als Lehrerin einer „Versagerklasse“ hat sie gelernt, dass jedes Kind Potenzial in sich versteckt hält und es nur die richtigen Techniken braucht, um aus einer negativen Lernspirale eine positive zu machen. Denn das Selbstwertgefühl und schulische Noten gehen Hand in Hand.

Auch die Augsburger Allgemeine berichtete über den Redner Weltrekord. Hier geht es zum Artikel.

Menü schließen