Tipps für Redner zur optimalen Nutzung eines Headsets

Diesen Monat habe ich einen Tipp zum Thema Mikrofon: In den letzten Wochen durfte ich wieder einige Auftritte von Rednern ansehen. Dabei ist mir wieder etwas aufgefallen das ich gerne als Tipp weitergen möchte. Die meisten Redner verwenden ein Headset bei ihren Vorträgen und das ist auch sehr gut so. Grundsätzlich hat ein Headset den Vorteil, dass der Abstand des Mikrofons (im Vergleich mit allen anderen Mikrofonen) immer gleich ist. Aber leider habe ich auch bei absoluten Profis immer wieder bemerkt, dass das Mikrofon nicht richtig eingestellt ist. Deshalb hier ein paar Tipps für die optimale Verwendung eines Headsets:

  • Beim Headset immer darauf achten, dass die Schaumstoffkugel am Mikrofon bei Fotos nicht mitten im Gesicht zu sehen ist.
  • Generell sollte das Mikrofon weit nach unten zeigen und mindestens 3-5 cm vom Mund entfernt sein.
  • Viele Redner haben das Mikrofon viel zu hoch und zu nahe an Mund und Nase, dadurch werden auch Schmatz- und Atemgeräusche übertragen, das ist sehr unangenehm für das Publikum.
  • Keine Angst, wenn das Headset vom Mund weit entfernt ist, das kann der Techniker immer hochregeln aber es werden halt viel weniger Störgeräusche an das Publikum übertragen.
  • Immer darauf bestehen, dass der Techniker frische Batterien einlegt! Keinen Spruch habe öfter gehört als: die Batterien sind neu die haben wir erst gewechselt. Wenn die Batterien schwach werden bricht die Übertragung immer wieder ab und es ist nur ein Teil Eurer Rede zu hören. Das stört das Publikum und macht Euch nervös.
  • Unbedingt Soundcheck machen! Dazu im ganzen Raum hin und her bewegen und in das Headset sprechen. Es kommt immer wieder vor, dass Redner sich auf der Bühne bewegen oder ins Publikum gehen und dann gibt es Rückkopplungen.
  • Wenn das Headset aufgesetzt ist, Finger weg! Nichts nervt mehr und ist unangenehmer, als wenn der Redner während seines Vortrags ständig am Headset rumspielt außerdem kann dann der Techniker (siehe Punkt 4) den Ton nie richtig regeln.
  • Bitte aufpassen, wenn das Mikrofon an ist, man kann alles überall hören 😉

Vielleicht konnte ich damit ein bisschen helfen den einen oder anderen Vortrag  besser zu machen. Das Publikum wird es danken denn nur die Botschaften die gehört werden bleiben auch in Erinnerung.

Vortragsredner Norman Bücher mit Headset
Menü schließen